Entschuldigung von krankheitsbedingten Schulversäumnissen in der Sekundarstufe I
Ein Bild sagt zwar
mehr als 1000 Worte;

dennoch bitten wir Sie,
auch die nachfolgenden Erläuterungen sorgfältig
zur Kenntnis zu nehmen.
absenzen.png

1. Benachrichtigung des Sekretariats nur im Ausnahmefall

  • Kann ein Schüler aufgrund einer Erkrankung den Schulweg nicht antreten, wird das Schulsekretariat (zu seiner Entlastung) bitte nur in folgenden Ausnahmefällen, dann aber unverzüglich telefonisch benachrichtigt:
    • Die Erziehungsberechtigten des erkrankten Schülers haben keine Möglichkeit, Nachrichten per E-Mail zu versenden.
    • Die Klasse führt am ersten Versäumnistag eine besondere Aktion (Exkursion, Ausflug, Klassenfahrt, ...) durch, deren Beginn von der Anwesenheit aller Schüler abhängt.

2. Benachrichtigung der Klassenleitung in jedem Fall

  • In jedem Fall wird die Klassenleitung spätestens im Laufe des ersten Versäumnistages per E-Mail benachrichtigt. Die dienstliche E-Mail-Adresse des Klassenleiters wird mit Hilfe des Nachnamens gebildet:
nachname@woeste.org (nachname = Nachname des Klassenleiters)
  • Achtung: Bitte gegebenenfalls Umlaute durch Doppelvokale und „ß“ durch „ss“ ersetzen.
  • Hier finden Sie die → Namensliste des Kollegiums.
  • Der Empfang einer elektronischen Benachrichtigung wird von der Klassenleitung in der Regel nicht bestätigt oder kommentiert.

3. Entschuldigung

  • Bei der Rückkehr in den Unterricht bringt der Schüler ein handschriftlich unterzeichnetes Entschuldigungsschreiben mit und übergibt es der Klassenleitung.
  • Als Entschuldigungsschreiben kann ein Ausdruck der elektronischen Benachrichtigung (siehe oben) verwandt werden!
  • Beispiel


Krankheitsbedingte Schulversäumnisse im Zusammenhang mit Ferien- oder Feiertagen

  • Fehlt ein Schüler an Tagen, die sich Ferien, Feiertagen oder beweglichen Ferientagen anschließen, sowie an Brückentagen, an denen Unterricht stattfindet, wird die schriftliche Entschuldigung nur anerkannt, wenn sie durch ärztliches Attest belegt wird.
  • Ein Attest wird nur dann als gültig anerkannt, wenn es nicht nachträglich (nach dem Tage des Schulver­säumnisses) ausgestellt worden ist.

Klassen- und Kursarbeiten

  • Klassen- und Kursarbeiten haben Vorrang vor anderen Terminen, zum Beispiel Arztbesuchen (Ausnahme: Notfälle).
  • Beurlaubungen können nur in besonderen Ausnahmefällen und unter vorheriger Beantragung durch die Erziehungsberechtigten genehmigt  werden.

Regelung für den Montag nach einer Konfirmation (Stufen 7/8)

  • Bei einer abzusehenden Absenz am Montag nach einer Konfirmation wird diese bei der Klassenleitung rechtzeitig schriftlich beantragt.



Letzte Änderung: 20.09.2016